Ausländische private Unternehmen sollen sich an der Verwaltung ukrainischer Zollstellen beteiligen

Der Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema der Beteiligung ausländischer Unternehmen an der Verwaltung der #ukrainischen Zollabfertigungsstellen. Dies entspricht den jüngsten Initiativen der ukrainischen Regierung, die im Zusammenhang mit der Implementierung des wirtschaftlichen Teiles des #Assoziierungsabkommens zwischen der Europäischen Union und der Ukraine effektive Instrumente im #Kampf gegen die Korruption und Schmuggel schaffen sollen.

Mehr Informationen zum Handels- und Zollrecht in der Ukraine, darunter auch zur Strukturierung von Ukraine-Geschäften, zu der Verzollung der Ware oder dem Vollzug bzw. der Durchsetzung von Verträgen, zur Realisierung von PPP-Projekten in der Ukraine, finden Sie auf der Webseite der DLF-Rechtsanwälte.

Die ukrainische Regierung ist bereit, eine der problemhaften Bereiche der ukrainischen Kontrollbehörden zu beseitigen. Seit Jahren gilt das ukrainische Zollamt als eine der korruptesten Behörden, der immer wieder in zahlreiche Skandale verwickelt ist. Doch damit soll nach den Einschätzungen der ukrainischen Regierung bald Schluss sein. Denn die Regierung will ausländische Unternehmen für die Verwaltung der Zollabfertigungsstellen in der Westukraine heranziehen.

Das ist schon nicht das erste Mal, dass die Ukraine ausländische Spezialisten für die Verwaltung interner Angelegenheiten des Staates in Anspruch nimmt. Zu beachten ist auch, dass dies auch keine Erfindung ukrainischer Regierungen ist. Die Beteiligung privater Unternehmen an der Verwaltung von Zollabfertigungsstellen ist eine Tendenz in der Welt, die ein transparentes Management der Ein- und Ausfuhren von Gütern gewährleistet.

Dabei muss man auch verstehen, dass die Tätigkeit ausländischer Unternehmen nicht völlig selbstständig sein wird. Die ausländischen Experten werden eher als Berater ukrainischer Behörden arbeiten und werden die Schwachstellen und Mängel in der Arbeit der Zollabfertigungsstellen aufweisen. Vor allem soll eine bessere Einschätzung der Risiken bei der Steuererhebung gewährleistet werden, die Arbeitskräfte sollen optimiert werden und ein einheitliches System für die Bezahlung der Abgaben durch Steuerzahler geschaffen werden.

Die Regierung hat schon einige ausländische Unternehmen, die über die Erfahrung bei der Verwaltung der Zollabfertigungsstellen in anderen Staaten verfügen, in Sicht. Die entsprechenden Unterlagen sollen schon in der Arbeit sein, um die Tätigkeit ausländischer Unternehmen in der Ukraine zu ermöglichen. Zu diesem Zweck wurde auch eine vom ukrainischen Ministerpräsident geleitete Kommission geschaffen, deren Arbeit auf die Reformierung des ukrainischen Zollamtes gerichtet ist.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*