Handelsbeziehungen mit China

Handelsrecht, Zoll Ukraine: Handelsbeziehungen der Ukraine mit China

Dieser Artikel behandelt die #Erschließung #neuer #Märkte für #ukrainische #Waren und die #Entwicklungen der #Handelsbeziehungen mit den #strategischen #Partnern. Unter anderem wird der #Vorschlag von #China erörtert, eine #Freihandelszone mit der #Ukraine zu schaffen. Dieser Vorschlag ist für die Ukraine von großer Bedeutung. Man sollte aber auch die Risiken, die mit einer solchen engen #Partnerschaft verbunden sind, genauer unter die Lupe nehmen.

Mehr Informationen zum Handels- und Zollrecht in der Ukraine, darunter auch zur Strukturierung von Ukraine-Geschäften, zu der Verzollung der Ware oder dem Vollzug bzw. der Durchsetzung von Verträgen, zur Realisierung von PPP-Projekten in der Ukraine, finden Sie auf der Webseite der DLF-Rechtsanwälte.

Während des internationalen Wirtschaftsforums „Ukraine Silk Road Forum“, das am 7. Oktober 2016 von der Ukraine organisiert wurde, hat der chinesische Botschafter vorgeschlagen, zusammen mit der Ukraine eine Freihandelszone zu schaffen. Der ukrainischen Partei wurden entsprechende Unterlagen zur Prüfung übergeben, um das Verfahren der Annäherung der Wirtschaftsbeziehungen einzuleiten. Dieser Vorschlag ist für die Ukraine von großer Bedeutung, man sollte aber alle Vor- und Nachteile genauer untersuchen.

Derzeit ist China einer der wichtigsten strategischen Handelspartner für die Ukraine, und nach dem Warenumsatz belegt China den zweiten Platz. Im Jahr 2015 hat die Ukraine Waren im Wert von USD 2,4 Mrd. nach China exportiert. Eine weitere Entwicklung der Beziehungen kann durch eine Zusammenarbeit im Bereich der Erbringung von Dienstleistungen, in der Landwirtschaft, dem Flugzeugbau und IT erreicht werden.

Sehr interessant für die Ukraine ist die Frage der chinesischen Investitionen in ukrainische Industrieunternehmen, die auf den Export orientiert sind, sowie die Schaffung gemeinsamer Unternehmen auf der Grundlage der bereits existierenden Unternehmen. Die vertiefte Kooperation zwischen ukrainischen und chinesischen Unternehmen wird den ukrainischen Produzenten helfen, sich schneller an die globalen Anforderungen anzupassen und somit die Konkurrenzfähigkeit ihrer Waren deutlich zu steigern.

Mit der Unterzeichnung eines Freihandelsabkommens mit China wird die Ukraine ihren Warenumsatz deutlich steigern. Außerdem wird sich die technologische Entwicklung der ukrainischen Unternehmen beschleunigen. Anzumerken ist auch, dass sich die Höhe der chinesischen Direktinvestitionen in die Ukraine deutlich steigern wird, was sich sehr positiv auf die Wirtschaftsentwicklung auswirken wird.

Es muss aber auch die Erfahrung aus dem Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union bewertet werden, um den evtl. negativen Einfluss einer engen wirtschaftlichen Zusammenarbeit zu verringern, z.B. bei der Wettbewerbsfähigkeit der ukrainischen Unternehmen.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*