Deutschland investiert 10 Mio. USD in ukrainischen Mittelstand

Deutschland investiert 10 Mio. USD in ukrainischen Mittelstand

Die #Deutsche #Investitions- und #Entwicklungsgesellschaft #mbH (#DEG) löst eine #Investition in Höhe von 10 #Mio. #US-Dollar in die #Entwicklung von #klein- und #mittelständischen #Unternehmen in der Ukraine aus. Das #Engagement ist ein Teil des #Programms der #Beteiligung an dem #Investitionsfonds #Emerging Europe Growth Fund III, der sich primär an den #Mittelstand richtet. Es wird insbesondere erwartet, dass die #Förderung zur #Schaffung von vielen neuen Arbeitsplätzen beitragen wird.

Mehr Informationen zum Handels- und Zollrecht in der Ukraine, darunter auch zur Strukturierung von Ukraine-Geschäften, zu der Verzollung der Ware oder dem Vollzug bzw. der Durchsetzung von Verträgen, zur Realisierung von PPP-Projekten in der Ukraine, finden Sie auf der Webseite der DLF-Rechtsanwälte.

Die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH (DEG) – einer der größten Entwicklungsfinanzierer Europas – beabsichtigt, eine Investition in Höhe von 10 Mio. US-Dollar in die Entwicklung von klein- und mittelständischen Unternehmen in der Ukraine zu tätigen. Mit dieser Summe beteiligt sich DEG an einem Investitionsfonds der Beteiligungsgesellschaft Horizon Capital – Emerging Europe Growth Fund III (EEGF III). Das ist schon das dritte Projekt der Beteiligungsgesellschaft, die in zwei Vorgängerfonds erfolgreiche Investitionen bereits getätigt hatte.

Der Fonds zielt insbesondere darauf ab, ukrainischen klein- und mittelständischen Unternehmen den Zugang zur langfristigen Finanzierung zu erleichtern. Da Mangel an Eigenkapital für diese ein wesentliches Wachstumshindernis darstellt, setzt der Fonds hier an und bietet seine Förderung und Unterstützung. Somit wird für die Unternehmen eine Wachstumsfazilität von 10 Mio. US-Dollar aufgelegt. Darüber hinaus will EEGF III ihr Engagement noch erhöhen und ein Zielvolumen von insgesamt 150 Mio. US-Dollar erreichen. Ein Schwerpunkt der Investitionen des Fonds sind in erster Linie IT, Leichtindustrie und Lebensmittelindustrie. Des Weiteren investiert der Finanzierer in E-Commerce und Gesundheitswesen sowie andere Binnenmarktsektoren.

EEGF III richtet sich primär an klein- und mittelständische Unternehmen, die Wachstumskapital benötigen. Es wird erwartet, dass solche finanzielle Förderung zur Schaffung von vielen neuen Arbeitsplätzen im Lande beitragen wird. Zuerst wird EEGF III in ein Leichtindustrie-Unternehmen sowie ein Informationstechnik-Unternehmen in der Ukraine investieren.

Durch diese Beteiligung stärkt Deutschland seine Position als eines der wichtigsten Länder, die in die ukrainische Wirtschaft investieren. Das deutsche Engagement ist ein Signal für andere Privat-und institutionelle Investoren.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*