Vormarsch von Erneuerbaren in der Ukraine

Handelsrecht, Zoll Ukraine: Vormarsch von Erneuerbaren in der Ukraine

Die #Erneuerbaren #Energien #entwickeln sich in der #Ukraine trotz aller #Unkenrufe weiterhin #positiv. So wurden in den ersten 9 Monaten von 2017 #Erneuerbare-Energien-Anlagen mit einer #Rekordgesamtkapazität von 201 MW in #Betrieb genommen, was 3,7 mal mehr im Vergleich zum Vorjahr ist.

Mehr Informationen zum Handels- und Zollrecht in der Ukraine, darunter auch zur Strukturierung von Ukraine-Geschäften, zu der Verzollung der Ware oder dem Vollzug bzw. der Durchsetzung von Verträgen, zur Realisierung von PPP-Projekten in der Ukraine, finden Sie auf der Webseite der DLF-Rechtsanwälte.

Aufgrund der günstigen Marktsituation suchen immer mehr ausländische Anleger nach aussichtsreichen EE-Anlagen in der Ukraine. Am 28. September 2017 genehmigte die ukrainische Nationalkommission für staatliche Regulierung im Bereich Energie und Versorgung in einer offenen Sitzung die Tarife für das 4. Quartal und fasste die ersten 9 Monate von 2017 zusammen, wie der Leiter der Nationalkommission Dmytro Wowk mitteilte.

Es wurden in den ersten 9 Monaten von 2017 Anlagen der erneuerbaren Energie mit einer Gesamtkapazität von 201 MW in Betrieb genommen, was 3,7 mal mehr im Vergleich zum Vorjahr ist. Dabei machen die PH-Anlagen 83 Prozent der neuen Kapazitäten aus.

Die Durchschnittskapazität der in Betrieb genommenen Anlagen beträgt 6 MW. Zum ersten Mal seit vielen Jahren gibt es jedoch Anlagen mit einer Kapazität von mehr als 10 MW. Während den ersten 9 Monaten 2017 stieg die installierte Gesamtkapazität von Erneuerbare-Energien-Anlagen um 18 Prozent und belief sich auf 1320 MW.

Darüber hinaus soll die Genehmigung von Bankable standardisierten Power Purchase Agreements (PPA – Stromabnahmeverträge) für EE-Bereich mehr Anleger anlocken und einen besseren Zugang zum Fremdkapital gewährleisten. Dies wird es ermöglichen, mehr Investitionen in die ukrainische Wirtschaft anzuziehen und im Jahre 2018 die Ergebnisse dieses Jahres mit Hilfe von Großprojekten mit Beteiligung von professionellen Betreibern von Anlagen der erneuerbaren Energie zu übertreffen. Durch die verbesserten gesetzlichen Rahmenbedingungen für EE-Projekte und durch die steigende Attraktivität des Landes, das als aufstrebender Markt gilt, kann die Ukraine hohe ausländische Direktinvestitionen absorbieren.

Des Weiteren steigen die Ukrainer aktiv auf Solarzellen um. Viele ukrainische Privathaushalte setzen auf Photovoltaik, um mit Hilfe von Sonnenenergie ihren eigenen Strom zu erzeugen. So ist in den ersten 3 Quartalen 2016 die Zahl von Solarzellen von 298 auf 625 Einheiten gestiegen. Darüber hinaus wird diese Ökostromerzeugung vom Gesetzgeber gezielt gefördert und ist daher für Hauseigentümer finanziell attraktiv.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*