Einfuhr von Gebrauchtwagen in die Ukraine um das 6-Fache gestiegen

Zoll Ukraine, Handelsrecht: Einfuhr von Gebrauchtwagen in die Ukraine um das 6-Fache gestiegen

In Januar-Oktober 2017 sind die Einfuhren von Gebrauchtfahrzeugen in die Ukraine um das 6-Fache gestiegen. Solch ein Anstieg ist auf die kürzlich verabschiedeten Änderungen des Steuergesetzbuches zurückzuführen, die auf die Förderung der Entwicklung des Gebrauchtwagenmarktes und die Verringerung der Steuerlast gerichtet sind. Von den gesenkten Verbrauchsteuern können sowohl ukrainische Privatpersonen, als auch Unternehmen profitieren.

Mehr Informationen zum Handels- und Zollrecht in der Ukraine, darunter auch zur Strukturierung von Ukraine-Geschäften, zu der Verzollung der Ware oder dem Vollzug bzw. der Durchsetzung von Verträgen, zur Realisierung von PPP-Projekten in der Ukraine, finden Sie auf der Webseite der DLF-Rechtsanwälte.

In Januar-Oktober 2017 wurden in die Ukraine 6-fach mehr Gebrauchtwagen als im Vorjahr importiert. Darüber berichten die ukrainischen Zollbehörden, welche für die Verzollung von Autos zuständig sind. So heißt es in der Pressemitteiling des Staatlichen Fiskaldienstes der Ukraine.

Während früher durchschnittlich etwa ein Tausend Gebrauchtwagen pro Monat importiert wurden, werden im laufenden Jahr fast 6 Tausend Gebrauchtwagen monatlich eingeführt. Nur im Oktober beliefen sich die Einfuhren auf 7 Tausend.

Während der ersten 10 Monate des Jahres 2017 wurden ins Zollgebiet der Ukraine 123 Tausend Wagen eingeführt. Daraus sind in die Staatskasse der Ukraine 17,4 Mrd. Hrywnja Zölle geflossen. Von insgesamt 123 Tausend eingeführten Wagen beliefen sich die Gebrauchtwagen auf 56 Tausend, für die Einfuhr von welchen 4,3 Mrd. Hrywnja Zölle gezahlt wurden.

Nach Angaben des Staatlichen Fiskaldienstes der Ukraine ist solch ein Anstieg auf die Änderungen des Steuergesetzbuches zurückzuführen, die auf die Förderung der Entwicklung des Gebrauchtwagenmarktes gerichtet sind. Damit wurden die Verbrauchsteuersätze für Autos, die einen Vorbesitzer hatten, um das 10-20-Fache gesenkt.

Das hat zur Verringerung der allgemeinen Steuerlast beigetragen, die derzeit etwa bei 35-40 Prozent des Preises des Wagens liegt. Vor dem Inkrafttreten des Gesetzes war die Verbrauchsteuer so hoch, dass die Steuerlast auf Gebrauchtwagen zu 90 Prozent reichte – fast so hoch wie der Preis des Wagens selbst.

Die genannten Vorschriften gelten seit dem 1. August 2016 (Datum des Inkrafttretens der Änderungen des Steuergesetzbuches der Ukraine) bis zum 31. Dezember 2018.

Darüber hinaus sei darauf hingewiesen werden, dass die eingeführten Gebrauchtwagen erheblich günstiger sowohl für natürliche, als auch für juristische Personen angeboten werden.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*