Norwegische NBT baut den größten Windpark der Ukraine

Norwegische NBT baut den größten Windpark der Ukraine

Der #norwegische Windpark-Betreiber #NBT wird den größten #Windpark der #Ukraine im Wert von 400 Mio. #US-Dollar bauen. Dazu hat NBT im April 2018 die #ukrainische #Sywaschenergoprom übernommen. Die #Errichtung des Windparks soll bis 2020 abgeschlossen sein. Mit einer #Gesamtleistung von 250 MW wird die Anlage der bisher größte Windpark von NBT sein.

Mehr Informationen zum Handels- und Zollrecht in der Ukraine, darunter auch zur Strukturierung von Ukraine-Geschäften, zu der Verzollung der Ware oder dem Vollzug bzw. der Durchsetzung von Verträgen, zur Realisierung von PPP-Projekten in der Ukraine, finden Sie auf der Webseite der DLF-Rechtsanwälte.

Die Energieversorgung wurde in Norwegen fast vollständig auf Erneuerbare Energien aus Wind, Sonne und Wasser umgestellt. Im Gegensatz dazu kommt der Strom in der Ukraine hauptsächlich aus Atom- und Kohlekraftwerken. Um Norwegens Fachwissen im Bereich der Erneuerbaren Energien in die Ukraine zu bringen, wird der norwegische Windpark-Betreiber NBT den größten Windpark der Ukraine im Wert von 400 Mio. US-Dollar bauen. Dazu hat NBT im April 2018 den ukrainischen Windpark-Betreiber Sywaschenergoprom übernommen.

Der durch die NBT zu bauende Windpark wird aus 64 Windturbinen bestehen. Es geht hier um 120 Meter hohe Windmühlen mit 40 Meter langen Schaufeln. Sie werden sich auf einem 1.300 Hektar großen Gelände am Sywaschsee, etwa 700 Kilometer südlich von Kiew, befinden.

Der Windpark sollte jährlich bis zu 250 Megawatt Strom erzeugen, während der derzeit größte Windpark der Ukraine maximal 200 Megawatt erzeugen kann.

Es wird jedoch erwartet, dass der Windpark im Durchschnitt 950 Mio. Kilowattstunden pro Jahr produziert, da der Wind nicht ständig in gleichmäßiger Intensität weht. Auch wenn dies auf nationaler Ebene für die Ukraine nicht besonders überschaubar ist – da das Land jährlich 150 Mrd. Kilowattstunden verbraucht – regional ist es von großer Bedeutung. Der Windpark sollte ein Drittel des Stromverbrauchs des Gebiets Cherson, einer Region mit einer Million Einwohnern, decken. Beispielsweise verbraucht ein Haushalt im Durchschnitt 200 Kilowattstunden Strom pro Monat. Die Errichtung des Windparks soll bis 2020 weitgehend abgeschlossen sein.

Die Norweger sehen in der Ukraine große Nachfrage nach erneuerbaren Energien, da das Land versucht, seine Abhängigkeit von fossilen Energiequellen wie Gas, Öl und Kohle zu verringern. Da Erneuerbare Energien keine so starke Verbindung zur Politik wie Gas und Kohle haben, ist dies eine gute Möglichkeit, die Stromerzeugung zu liberalisieren. Darüber hinaus sind die Wetterbedingungen in der Ukraine im Vergleich zu Norwegen für erneuerbare Energien gut geeignet. Laut Windpower Intelligence, verfügt die Ukraine über eine Windkraftkapazität von 596 MW. Laut der Geschäftsführung von NBT, scheint auch das Geschäftsklima in der Ukraine günstig zu sein, da die Erneuerbaren Energien durch die Einspeisevergütung unterstützt werden.

NBT wird mit zwei Unternehmen an dem neuen Windpark zusammenarbeiten: Nordex und PowerChina. Die deutsche Nordex wird die Turbinen liefern, während PowerChina diese installieren wird.

NBT ist ein Windpark-Betreiber mit Sitz in Oslo. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Norwegen, Zypern, China, Singapur und Pakistan.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*